No.2

Juhu, olé, wowowowow diese und weitere Jubeleien spielten sich in meinem Kopf ab, als ich merkte, hier liest jemand mit. Die Brieftaube ist gelandet. Seppo und unserlebenmitemily haben sogar fix den Like-Button betätigt. Habe mich bei beiden durchgelesen, mich sehr amüsiert und dann den Faden verloren. Verlinken würde ich gerne, kann ich aber noch nicht. Also mache ich jetzt hier mal weiter. Wo die Reise hingeht wird sich zeigen. Ein Konzept gibt es nicht.

Wo fangen wir mal an? Vielleicht mit einem „Gedanken des Tages“. Heute ist ein schöner Tag, nur nicht für mich. Das Wetter ist selten konstant in Hamburg, Menschen bewegen sich, einen Tagesplan habe ich auch. Also alles perfecto, oder was denkt Ihr?

Wo liegt also das Problem?

Es ist mein Ehrentag. Ja Geburtstag, oder auch Tag, an dem 363 Facebook-Freunde  für eine Sekunde merken, dass es Dich noch gibt. Das ist knapp vor der 30er stehe, hatte ich ja schon im ersten Post erwähnt. Nicht schön, sag ich Euch. Ich habe ein schönes Leben, und in meinem kleinen Universum für mich genug erreicht, aber  von den, ich sag mal „klassischen Zielen“: Mann, Kind, Haus, Hund, Baum und in meinem Fall noch Weltreise, fehlt jegliche Spur. Hallo?! Manchmal fühlt sich das gut an und manchmal nervts. Und heute nervts. Die jangjährige Beziehung (mit der die besagten Ziele unter Umständen möglich gewesen wären, 6+ Jahre) gibt es nicht mehr. Und ich frage mich, wie lange es braucht, um damit im Reinen zu sein? Wie war das bei Euch? Ich bin jawohl nicht die Einzige, die nach knapp drei Monaten noch immer hin und her überlegt. Das Problem liegt wohl darin, dass ich das auch so entschieden habe; mehr oder weniger. Außerdem sind wir einigermaßen im Guten auseinander gegangen. Und er ist wirklich ein toller Mann. Einfacher ist es, wenn man sich nicht mehr leiden kann. Man sich nicht mehr riechen kann. Und bloß nicht an ihn denken möchte. Nope nicht mit mir. Ich bin da wohl ein komischer Typ, denn meine Gefühle haben sich bisher nicht verändert. Es sind nur andere dazu gekommen. Aber das soll ein anderes Mal diskutiert werden.

Es ist also nicht der Fall, dass ich Ihn bloß nicht mehr sehen möchte. Manchmal, ok bisher fast täglich, denke ich sogar daran, dass wenn ich nur ein kleines Zeichen seinerseits bekommen würde, dass noch Interesse besteht, ich rüberlaufen und alles wieder richten würde. Ich würde ihm zeigen, dass wir es wert sind nochmal richtig viel Power rein zu stecken um die sich nähernden kalten Jahreszeiten freudig und gemeinsam zu meistern. Und ja ich lege nicht so viel wert auf Satzbau und richtige Kommata, Gedankenfluss und so ist erstmal wichtiger.

Nun ratet mal bisher keine Reaktion seiterseits zu meinen Gedanken. Komisch. Und um den Kreis zu schließen, ratet mal, wer mir heute Nacht um 00:12 als Erster eine liebe Einhorn-Geburtstagsgrüße-Whatts App Nachricht schrieb? Jap genau. Er.

Wir werden sehen, also ich werde sehen, ob er meiner Einladung zur Afterwork-Geburtstagssause heute nach kommt. Auch hier gab es bisher keine Reaktion.

Wird der Ehrentag mit Geburtstagssause mit Freunden und Kollegen also noch der Knaller?

Es bleibt spannend.

 

Das Strandmädchen

 

 

Werbeanzeigen

Strandmädchen ist bereit

Hallo Welt!

Glaube mir, diesen Moment ersehne ich schon sehr lange. Aaah aufregend. Was soll ich schreiben? Wird es jemand lesen wollen? Ist Blog-Schreiben nicht mehr „In“? Sollte ich es doch lassen?

Diese und noch mehr Gedanken schwirrten immer in meinem Kopf herum in den letzten 4,5 ,6 Jahren. Eins wusste ich jedoch: Ich möchte meinen Gedanken freien Lauf lassen und auch mal Themen ansprechen und Besprechen, die mich beschäftigen und die beste Freundin vllt. nicht nachvollziehen kann.

Themen wie: Wer bin ich? Was passiert nach dem Studium? Wieso bin ich so anders als die anderen? Bin ich stark genug, um meine Ziele (in allen Lebenslagen) zu erreichen? Und aus aktuellem Anlass so etwas wie, kann man mehrere Männer lieben? Und alles weitere, was mich beschäftigt.

Ein bisschen zu mir: Ich, halbkurz vor der 30. Endzüge im Studium. Also fast eine ganze Ingenieurin:) Möchte nicht erwachsen werden. Manchmal dann aber doch. Grade frisch raus aus einer 6+ Beziehung und halb drinne in einer Neuen. Ujujui. Manchmal hänge ich noch sehr an der Alten und manchmal mag ich die neue Sache doch schon sehr. Entscheidungsscheu für mich selber. Dafür entschiedungsfreudig, wenn alle anderen nicht entscheiden wollen.

Manchmal kann ich gut im Fluss schwimmen und manchmal so gar nicht. Manchmal bin ich stark wie Oskar und manchmal erkenne ich mich gar nicht wieder.

Falls auch nur eine Person mitliest würde ich mich freuen. Sehr sogar. Interessiert Euch ein Thema, über das ich schreiben kann? Lasst es mich per Brieftaube wissen, da ich nicht weiß wie es hier läuft.

Bis bald, wenn ich meinen Mut wieder zusammen nehmen kann.

Euer Strandmädchen

thumb_img_0138_1024